☰ MENÜ

 


Entlang der Seidenstraße

BISHKEK – ISSYK-KUL SEE – CHYCHKAN SCHLUCHT  – OSH – FERGANA TAL – TASCHKENT – CHIWA – BUCHARA – SAMARKAND – TASCHKENT


31.08.2020 - 17.09.2020
06.09.2021 - 23.09.2021

Tag 1  Anreise

Flug von Frankfurt nach Bishkek am Abend z.B. mit Turkish Airlines.

Tag 2  Bishkek (F)                             

Sie erreichen Bishkek am Morgen. Die Hauptstadt Kirgistans hat nach wie vor den Charme einer russischen Provinzstadt und nicht den einer zentralasiatischen Metropole. Bei einem Stadtrundgang zeigt Ihnen Ihre Reiseleitung die Höhepunkte der Stadt. Anschließend schlendern Sie über den Osch-Basar, auf dem Sie die Möglichkeit haben, Gewürze oder Kunsthandwerke zu erwerben. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 3   Bishkek – Karakol (F/A)                             

Dem Südufer des wunderschönen Issyk-Kul Sees folgend besuchen Sie Jeti-Ögüz-Schlucht. Übersetzt bedeutet der Name „sieben Bullen“ und gemeint sind damit die sieben Klippen, die vor Ihnen liegen. Die außergewöhnlichen Felsformationen aus rotem Sandstein sind ein beliebtes Fotomotiv und werden auch Sie begeistern. Dann gelangen Sie zum „Gebrochenen Herzen“. Man erzählt sich, dass dieser gespaltene Felsen das trauernde Herz einer Frau symbolisiert, um die zwei Verehrer bis in den Tod kämpften. Das Abendessen wird Ihnen heute von einer uighurischen Familie zubereitet – Lagman,  das traditionelle  zentralasiatische Nudelgericht.

 

Tag 4   Karakol – Cholpon Ata (F)                             

Bevor Sie sich auf zum Küstenort Cholpon Ata machen, gilt es eine der wichtigsten Handelsstätte an der alten Seidenstraße zu besuchen, Karakol. Auf 1.760 Metern Höhe liegt das gemütliche Städtchen in einer malerischen Lage direkt am See. Sie besichtigen u.a. die hölzerne Russische Orthodoxe Kirche der Dreieinigkeit und die Dunganische Moschee.

Tag 5   Cholpon Ata – Bishkek (F)                            

Ein letztes Mal blicken Sie auf den malerischen Issyk-Kul, um ihn wehmütig hinter sich zu lassen. Sie fahren zurück nach Bishkek. Unterwegs genießen Sie das Panorama vom historischen Burana-Turm aus, ein Minarett aus dem 11.Jh., das als Wegweiser diente zu einer Zeit, in der die alte Seidenstraße hier noch vorbeiführte. (Fahrzeit ca. 4-5 Stunden)

Tag 6   Bishkek – Chychkan Schlucht (F)                            

Auf einem der malerischsten Wege Kirgistans halten Sie auf dem Weg zur Chychkan Schlucht am Töö-Gebirgspass auf 3.586 Metern. Die Aussicht von hier auf das Suusamyr-Tal wird Ihnen den Atem nehmen und das sicherlich nicht nur wegen der beachtlichen Höhenmeter. (Fahrzeit 4-5 Stunden)

Tag 7   Chychkan Schlucht – Osh (F)                            

Auf Ihrem Weg in die Grenzstadt Osch machen Sie einen Halt am Toktogul-Stausee. Hier besichtigen Sie die größte Talsperre in Kirgistan. Im Anschluss fahren Sie in die alte Stadt Uzgen mit ihrem berühmten Minarett und den drei Mausoleen. (Fahrzeit 6-7 Stunden).

Tag 8   Osh – Fergana (F)                            

Osh ist eine der ältesten Städte Zentralasiens mit einer 3.000-jährigen Geschichte.  Sie besuchen den Suleiman-Berg mit dem Haus von Babur, einem kleinen Heiligtum, das Ziel vieler Pilger ist. Vom Gipfel haben Sie einen schönen Blick auf die Stadt.

Tag 9   Fergana – Taschkent (F)                            

In Margilan erhalten Sie heute einen Einblick in die Kunst der Seidenherstellung, des Tuches also, welches als wichtiges Handelsgut der Seidenstraße den Namen gab. Anschließend können Sie einem der Handwerker bei der Keramikherstellung über die Schulter schauen. Besonders charakteristisch sind blaue und türkisfarbene, aufgemalte Ornamente. Sie besuchen die Stadt Kokand, eine Stadt mit einer bewegten Vergangenheit, die im frühen 19. Jahrhundert über großen Wohlstand und Einfluss verfügte. Hier besichtigen Sie den wunderschönen Khudoyar-Khan-Palast aus dem Jahre 1873 mit seinen ehemals sieben Innenhöfen und 113 Zimmern und fahren dann gemütlich mit dem Zug nach Taschkent.

Tag 10  Taschkent   (A)                

Bei einer kleinen Stadtrundfahrt lernen Sie die Reize dieser russisch geprägten Kulturstadt kennen.

Tag 11 Taschkent – Chiwa  (F)

Am Morgen fliegen Sie nach Urgentsch und fahren nach Chiwa. Die ehemalige Hauptstadt der Chiwa-Khanaten aus dem 17. Jh. hat  sich bis heute die märchenhafte Atmosphäre einer antiken orientalischen Stadt bewahrt. Dies können Sie besonders in der Altstadt spüren, wo eine Vielzahl historisch –architektonischer Baudenkmäler erhalten geblieben ist. Beim Bummel durch das Labyrinth der schmalen Gassen fühlt man sich in vergangene Zeiten versetzt. Sie sehen  mit Mosaiken verzierte Paläste, Mausoleen, Moscheen und Medressen und aus Lehmziegeln errichtete Basare und Karawansereien. Überall in der Altstadt trifft man auf feine verschnörkelte Holzschnitzereien – eine Kunst, die in Chiwa seit antiken Zeiten gepflegt wird. Besonders eindrucksvoll sind die alte Festung „Ark“, der Palast „Tasch Chovli“, die „Djuma-Moschee“ und die Gruft von Pachlavan Machmud. 
Aus der Ferne erkennt man schon die Silhouette des Minaretts „Islam Khodja“. Viele architektonische Bauten in der Altstadt sind zwischen dem Ende des 18. und Beginn des 19. Jahrhunderts entstanden. Die UNESCO hat Chiwa in die Liste der Stätten des Weltkulturerbes aufgenommen.

Tag 12 Chiwa - Buchara  (F)

Ganztagesfahrt (Fahrzeit ca. 7h) durch die Wüste nach Buchara. Die Wüste Kysylkum ist eine Kies- und Sandwüste, die zum größten Teil im Inneren des Tieflands von Turan liegt. Sie ist etwa 200.000 km² groß und gehört zu den Staatsgebieten von Turkmenistan, Usbekistan und Kasachstan. Sie erreichen Buchara am Nachmittag.

Tag 13  Buchara (F)

Buchara, die Oasenstadt in der Wüste, war einst wichtiges und legendenumwobenes Zentrum an der Alten Seidenstraße. Mit ihren alten Moscheen, Medresen und ihren überdachten Basaren wirkt sie wie ein Märchen aus "Tausendundeiner Nacht". Nach dem Frühstück entdecken Sie bei einem Spaziergang die Altstadt und genießen die zauberhafte Atmosphäre. Mitten in der Stadt auf einem Hügel erhebt sich die Zitadelle Ark, einstiger Palast der Herrscher von Buchara. Sie besichtigen ebenso das Wahrzeichen der Stadt, das Minarett Kalan, die gleichnamige Moschee und die Medrese Mir-e Arab.

Tag 14  Buchara (F)

Weitere Besichtigungen in dieser wunderschönen Stadt stehen heute an, bevor Sie am Nachmittag  das Silk Road Teahouse besuchen. Hier können Sie verschiedene Spezialitäten probieren: grünen und schwarzen Tee mit Gewürzen, Safran und Ingwer, Kaffee mit Kardamom und lokale Süßigkeiten. Anschließend haben Sie Zeit für eigene Entdeckungen. 

Tag 15  Buchara – Samarkand  (F)

Die Fahrt führt Sie entlang der alten Seidenstraße nach Samarkand, wo erste interessante Besichti-gungen am berühmten „Registan Platz“ mit seinen herrlichen Moscheen auf Sie warten.

Tag 16  Samarkand (F)

Samarkand ist eine der ältesten Städte der Welt, ein Zeitgenosse Athens, Roms und Babylons – mit einem Alter von mehr als 2500 Jahren. Im Orient bezeichnete man Samarkand deshalb als „strahlenden Punkt auf dem Globus“, „edle Perle“ oder „Antlitz der Erde“. Hier kann man den Glanz der alten Seidenstraße noch heute nachempfinden.

Das Mausoleum Gur-Emir und die Gruft der Timuriden Dynastie ähnelt von weitem einer blauen Tulpe, die ihre türkisblauen Blütenblätter fest geschlossen hat. Außerdem besichtigen Sie die Bibi-Xanom Moschee, die schönste und größte Kuppelmoschee des Orients. Am Nachmittag haben Sie Zeit für eigene Entdeckungen.

Tag 17  Samarkand – Taschkent (F)

Weitere Besichtigungen in Samarkand stehen heute auf dem Programm. Sie besuchen Sie das architektonische Ensemble Schahi-Sinda (10.-19 Jh.), welches sich als eine Reihe zahlreicher Mausoleen entlang der Siedlung Afrosiyab erstreckt und besichtigen das Observatorium von Ulugbek. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Taschkent.

Tag 18   Heimreise (F)                             

Am Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen (Rückflug nach Frankfurt).

€3.389,- pro Person im DZ
EZ-Zuschlag auf Anfrage

 

Im Reisepreis inklusive

-     Linienflug in der Economy Class
-     Übernachtung in 3/4* - Hotels und einfachen Gasthäusern
-     Verpflegung wie beschrieben
-     Flug Urgench/Taschkent
-     Örtliche deutsch-sprechende Reiseleitung
 

Nicht eingeschlossen

-     Rail & Fly
-     Fotogebühren
-     Trinkgelder
-     Reiseversicherungen
-     Visum (aktuell nicht erforderlich)
-     Als optional ausgewiesene Leistungen


Kleingruppenreise 4 - 8 Personen

 

Der Reisepreis basiert auf dem Veranstaltertarif der Fluggesellschaft mit limitierter Kapazität. Gegen Aufpreis stehen weitere Sitzplatzkapazitäten in höheren Buchungsklassen - ohne Auswirkung auf die Sitzplatzqualität - zur Verfügung. Wir empfehlen eine frühzeitige Buchung.


Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, eine durchschnittliche Fitness ist ausreichend. Sie müssen sich aber zum Teil auf schwül-heißes Klima, einfache Unterkünfte und längere Fahrtstrecken einstellen.
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen von FULONG TOURS.

Geringfügige Änderungen vorbehalten. Stand 01.01.2020